Patienteninformationen, Schulter, Sprechstunde, Privatpatient, Kassenpatient, Operation, Arthroskopie

Sprechstunden

In der Sprechstunde lernen Sie Prof. von Knoch persönlich kennen - und er möchte Sie kennenlernen. Die Erhebung der Krankengeschichte beinhaltet Fragen zu den Schulterbeschwerden aber auch zum Gesundheitszustand und zu den allgemeinen Lebensumständen. Hiernach erfolgt eine spezielle Untersuchung der Schulterregion nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Röntgen- und Schnittbilder werden von Prof. von Knoch persönlich bewertet und sollten daher mitgebracht werden. Im anschliessenden Gespräch wird die Diagnose erklärt und die Behandlungsmöglichkeiten sowie mögliche Behandlungsalternativen aufgezeigt. Im Falle einer geplanten Arthroskopie oder anderweitigen Operation der Schulter wird diese erläutert und die Chancen und Risiken besprochen. Patienten, bei denen ein Eingriff geplant ist, erhalten ein spezielles Informationsblatt zur Vorbereitung und den Aufklärungsbogen bzw. werden über den Eingriff aufgeklärt. Für Rückfragen steht Prof. von Knoch gerne auch nach der Sprechstunde telefonisch für Sie zur Verfügung.

Prof. von Knoch hält eine Schultersprechstunde bzw. eine Spezialsprechstunde für Problemschultern trotz Voroperation und eine Privatsprechstunde ab. Termine können vereinbart werden. Für diese Sprechstunde besteht keine eigene Ermächtigung. Für privat versicherte Patienten bzw. Privatpatienten oder Selbstzahler werden die Kosten entsprechend der privatärztlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet. Privat versicherte Patienten bzw. Privatpatienten erhalten von ihrer Versicherung eine Erstattung in der Regel in der vollen Höhe der Kosten für die ambulante Behandlung. Gesetzlich versicherte Patienten tragen die Kosten für die ambulante Vorstellung unter Umständen selber. Eine mögliche teilweise Erstattung sollte vorab bei der Krankenkasse erfragt werden. Wenn zuvor durch einen niedergelassenen ärztlichen Kollegen festgestellt wurde, dass eine stationäre Operation sinnvoll ist, kann für gesetzlich versicherte Patienten eine Vorstellung u. U. auch mit einem Einweisungsschein als Vorbereitung für eine Operation erfolgen. In diesem Fall entstehen für gesetzlich versicherte Patienten keine Kosten für die Vorstellung in der Schultersprechstunde.

Patienten, die im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung an der Schulter behandelt werden müssen, können nur bei speziellen Fragestellungen und im Einzelfall - wie etwa mit der Frage nach einer evtl. sinnvollen Wiederholungsoperation - auf Veranlassung eines für die berufsgenossenschaftliche Behandlung zugelassenen Arztes in der Sprechstunde untersucht werden. 

Röntgenbilder

Bitte bringen Sie alle CDs und Röntgenbilder oder Schnittbilder (Kernspintomographien, Computertomographien) mit, die von Ihrer Schulter angefertigt wurden. Ggf. lassen Sie sich für Ihren Sprechstundentermin bei Prof. von Knoch eine CD mit den genannten Bildern brennen. Prof. von Knoch begutachtet relevante Aufnahmen zusätzlich selbst. Bitte bringen Sie diese Aufnahmen wieder mit, wenn es zu einem Eingriff kommen sollte.

Operationsberichte, Arztbriefe, Entlassungsbriefe

Bitte bringen Sie alle Operationsberichte, Arztbriefe, Entlassungsbriefe etc. von früheren Behandlungen Ihrer Schulter mit.

Laborwerte

Wenn Ihnen aktuelle Laborwerte vorliegen, bringen Sie diese bitte in die Sprechstunde mit.

Zufriedene Patienten

Zufriedene Patienten können auf Jameda.de eine Bewertung abgeben.

Informationen

Prof. Dr. med. Marius von Knoch

 

Chefarzt

Abteilung für orthopädische Schulterchirurgie

Kreiskrankenhaus Osterholz

Am Krankenhaus 4

27711 Osterholz-Scharmbeck

 

Sprechstunden nach Vereinbarung (freitags)

Tel: 04791. 803 372

Fax: 04791. 803 374

 

Leitender Arzt

Abteilung für orthopädische und rheumaorthopädische Schulterchirurgie

AMEOS Klinikum Seepark Geestland

Langener Strasse 66

27607 Geestland

 

Sprechstunden nach Vereinbarung (dienstags)

Tel: 04743. 893 2151

 

 

Empfehlungen zufriedener Patienten

Jameda.de